Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Industriepartner

4K Analytics GmbH

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Durch die Nutzung künstlicher Intelligenz sollen effiziente Geschäftsprozesse entwickelt werden, welche auch die effizientere Entwicklung von Medizinprodukten übertragen werden soll.

Analytische Verfahren und Erkenntnisse werden entscheidungsrelevant in die operativen Prozesse und Systeme von Unternehmen überführt. 4K ANALYTICS entwickelt fundierte Entscheidungen, automatisiert Prozesse, eliminiert Latenzen und sorgt für Zeit- und Kosteneffizienz. Mit der Produktkonzeption und -Entwicklung werden Algorithmen produktindividuell in die Praxis überführt und damit Unternehmen jeder Branche bei der Digitalisierung der Prozesse unterstützt. Die Produkte lernen aus Unternehmensabläufen und getätigten Entscheidungen, um diese in Zukunft zu antizipieren und operationalisieren.

 

Fakt-Software GmbH

Die Kernkompetenz liegt in der individuellen Softwareentwicklung. Diese Dienstleistung erstreckt sich dabei von der Ermittlung der fachlichen Erfordernisse, über die Prüfung der am besten geeigneten Technologien, bis hin zur Implementierung der fertigen Software und deren Pflege im laufenden Betrieb. Das Unternehmen besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung individueller Softwarelösungen und Computerspielen. Es unterstützt die Kunden von der ersten Skizzierung eines Projektes bis zum Roll-Out des fertigen Produktes und darüber hinaus. Die Mitarbeiter beherrschen insbesondere die Bandbreite moderner Entwicklungsmethoden mit dem Schwerpunkt auf Agile Umsetzung unter intensiver Nutzung der zukunftsweisenden Cross-Plattform-Technologie. Seit mehr als zwölf Jahren werden den Kunden Dienstleistungen in allen Phasen des Softwareerstellungsprozesses, auch in komplexen IT-Projekten geboten

 

Medizinelektronik Kuttner GmbH& Co. KG

Das Unternehmen ist eine zertifizierte Vertriebsfirma für Medizintechnik. Es handelt mit einer breiten Palette spezieller und qualitativ hochwertiger Produkte für verschiedene medizinische Fachdisziplinen in Zusammenarbeit mit ausgewählten Herstellern.  Der Bereich der Dopplersonografie ist besonders hervorzuheben. Innovative EEG EMG/EP-Systeme ergänzen das Angebot für die neurologische Diagnostik. Im Bereich der Schmerztherapie bieten wir unseren Anwendern den HF-Läsionsgenerator N50 für beispielsweise schmerztherapeutische Eingriffe am Rückenmark oder der peripheren Nerven und Nervenwurzeln an. Durch die Verfügbarkeit eines vielfältig einsetzbaren Zubehörs können im OP-Gebiet befindliche Nerven identifiziert und somit geschützt werden. In der funktionellen Neurochirurgie bieten wir Geräte für stereotaktische Eingriffe, Stereotaxie- Rahmen, Software für die Operationsplanung sowie Systeme zur Mikroableitung und Teststimulationen. 

 

Micro-Hybrid Electronic GmbH

Seit 25 Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen innovative Elektronik. Das Portfolio reicht von keramischen Substraten und Gehäusen für miniaturisierte Elektronikmodule zur Sensorsteuerung bis hin zu Infrarot-Komponenten und Sensoren für die Temperaturmessung und Gasanalyse. Das Unternehmen zählt zu den weltweiten Technologieführern im Bereich elektronischer Mikrosysteme. Mit überdurchschnittlichen Entwicklungsaufwendungen, einem hohen Maß an Know-How und einem breiten Netz an Kooperationen schafft es Komponenten und Sensoren mit höchster Präzision. Durch die Weiterentwicklung von Technologien und Materialen sowie durch technische Innovationen werden individuelle Lösungen mit deutlichem Mehrwert für die Kunden erzielt. Die umfangreiche Applikationserfahrung in verschiedensten Branchen ermöglicht uns ein einzigartiges Technologiespektrum zur Lösung der Entwicklungsaufgabe.

 

Schicktanz GmbH

Das Unternehmen mit dem Sitz in Sohland/Spree ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Spritzguss Kunststoffteilen für die Medizin- und Hygieneindustrie sowie für den Automobilbau. In der Lausitzer Region ist es zudem eng vernetzt mit metallverarbeitenden Betrieben. Im Fokus soll zukünftig mehr die Entwicklung von Einweg-Instrumenten für neurochirurgische Anwendungen liegen, da insbesondere diese Eingriffe mit dem Risiko der Creutzfeldt Jakob Krankheit einhergeht und hohe Ansprüche an die Sterilisationsprozesse gestellt werden.

Das Unternehmen ist in der Lage, komplette Lösungen aus einer Hand anzubieten, d.h. von der Idee bis zum Fertigprodukt. Modernste CAD/CAM-Technologien helfen ein neues Formteil aus dem ersten 3D-Modell Schritt für Schritt zur Produktionsreife zu entwickeln. Als Optionen der Veredlung werden das Lackieren, Bedrucken, Ultraschallschweißen sowie diverse Verpackungsarten angeboten. 

 

SLG Prüf und Zertifizierungs GmbH

Die SLG ist eine benannte Stelle - notifiziert unter der Kennnummer 0494 - zur Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren nach Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG für aktive Medizinprodukte. Diese werden auf Sicherheit und wesentliche Leistungsmerkmale nach DIN EN 60601-1 sowie nach weiteren zutreffenden besonderen Festlegungen und Ergänzungsnormen geprüft. Das Portfolio zur Zertifizierung von Produkten der SLG beinhaltet aktuell die aktiven Medizinprodukte. Die SLG bietet Herstellern alle notwendigen Prüfungen und gesetzlich vorgeschriebene Zertifizierungen an, um zukünftig Medizinprodukte rechtssicher auf dem Markt positionieren zu können. Der Prüfprozess beginnt bei der Normenrecherche, zudem können folgende Leistungen angeboten werden:

  • sicherheitstechnische Prüfungen und Funktionsprüfungen
  • Bewertung der Gebrauchstauglichkeit
  • Produktklassifizierung und messtechnische Nachweise
  • Bewertung Risikoanalyse
  • Bewertung medizinischer Software

Ein weiterer Vorteil ist, dass die SLG zur Zertifizierung von Managementsystemen in den Bereichen nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert ist. Dementsprechend konnte und kann die SLG den Hersteller von der Entwicklung bis zur Marktzulassung eines Produktes unterstützen.

 

Sonovum AG

Das Unternehmen ist Spezialist in der Überwachung des Gehirns mithilfe von Ultraschall. Mit der entwickelten Akustocerebrografie (ACG) stellt es derzeit als einziges Unternehmen weltweit nicht-invasiv kleinste Veränderungen in der zellulären und molekularen Struktur des Gehirns akut oder im Permanent-Monitoring fest. Bisher unsichtbare Vorgänge im Hirn können wir so früher erkannt werden als traditionelle Methoden. Außerdem erlaubt die ACG durch eine dauerhafte Beobachtung der Vorgänge im Hirngewebe auch die Erkennung kritischer Verläufe bereits während des ihres Ablaufs. So lassen sich erstmals Frühindikatoren für eine Reihe pathologischer Befunde definieren, die selbst Spezialisten bisher verborgen blieben. Die klinischen Studien zur Anwendung unserer Technologie zeigen beispielsweise, dass sich ACG zur Identifizierung und Klassifizierung eines Schlaganfalls und zur Vorqualifikation weißer Läsionen (White Matter Lesions, WML) eignet. 

Darüber hinaus lassen sie den Schluss zu, dass auch andere pathologische Veränderungen wie Septischen Schock, Demenz und den intrakraniellen Hirndruck (Intracranial Pressure, ICP) eindeutig erkannt werden können. 

 

WIG2 GmbH

Die Beschäftigung von Mathematikern, Gesundheitsökonomen und Betriebswirtschaftlern ermöglicht dem Unternehmen die Durchführung vielfältiger Evaluationen und Versorgungsforschungsanalysen unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden und Routinedatenanalysen gesetzlicher Krankenkassen. Die Mitarbeiter erstellten in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Gesundheitsökonomischen Evaluationen und Marktanalysen sowie versicherungsmathematische Gutachten. In zahlreichen Projekten haben die Mitarbeiter zudem ein breites Verständnis über indikationsspezifische Behandlungspfade und Therapieleitlinien gewonnen. Dieses Wissen setzen wir bei der Entwicklung von Analysemodellen und Beratungsdienstleistungen ein, um Krankenkassen bei der Bewältigung und Optimierung ihrer operativen Tätigkeiten zu unterstützen. Es wird eine große Rolle bei der Einführung und Etablierung patientenspezifischer Therapien unter Nutzung von 3D Druckern spielen.

Forschungseinrichtungen

CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

CIS ist Partner für Industrieforschung und Entwicklung von siliziumbasierten Sensoren. Es bestehen langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Fertigung. Es wird eine geschlossene in-Haus-Wertschöpfungskette vom Design bis zur Fertigung geboten. Tätigkeitsschwerpunkte sind MEMS und MOEMS mit höchster Stabilität und Zuverlässigkeit und Lösungen für spezielle photonische Detektoren und Detektorarrays, sowie Strahlungs- und Teilchendetektoren.

Es werden angepasste kundenspezifische Lösungen für Sensorsysteme entwickelt. Weiterhin erfolgt die Fertigung in Kleinserien und die Bewertung der Zuverlässigkeit und Lebensdauer.

 

Westsächsische Hochschule Zwickau

Die Fakultäten Physikalische Technik/Informatik sowie Automobil- und Maschinenbau sind bereits in medizintechnische Projekte eingebunden und möchten dies für 3D-Druck Anwendungen ausbauen. Dies betrifft nicht nur die maschinelle Nachbearbeitung der 3D gedruckten Teile, um die geforderte Oberflächengüte zu erzielen, sondern auch Software und mathematische Algorithmen, um die Segmentierung der CT und MRT Daten zur Erzeugung der virtuellen 3D Modelle effizient zu gestalten.

 

Forschungs- und Transferzentrum e.V. an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Forschungsgruppe Spanungstechnik

Das Forschungs- und Transferzentrum e.V. an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, gegründet am 08.11.1994, setzt sich die gemeinnützige anwendungsorientierte Grundlagenforschung in direkter Kooperation mit Industrieunternehmen als Hauptziel. Die Forschungsgruppe Spanungstechnik, unter dem Leiter Prof. Dr.  sc. techn. M. Schneeweiß, arbeitet seit mehr als 25 Jahren auf dem Gebiet der Fertigungstechnik. Bisherige und laufende anwendungsorientierte Forschungsarbeiten haben sowohl Verfahrens- als auch Prozesscharakter und werden zum großen Teil im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten durchgeführt. Schwerpunktmäßig betrifft das neben der Analyse und Optimierung spanender Fertigungen mit u.a. innovativen Fertigungsverfahren in der Automobil-, Wälzlager-, Keramikindustrie, Maschinen-, Turbinen-, Werkzeug- und Formenbau die Bearbeitung neuer und schwer spanbarer Werkstoffe sowie begleitende Spanungsuntersuchungen für Neuentwicklungen in der Werkzeugindustrie. Im Bereich der Medizintechnik beschäftigte sich die Forschungsgruppe in der Vergangenheit mit der spanenden Bearbeitung von Bio-Keramiken für vielfältige medizinische Anwendungen und aktuell werden Arbeiten zur Entwicklung und Konstruktion neuartiger Endoprothesen ausgeführt und effiziente Herstelltechnologien für die Prototypenfertigung ausgelegt. Mit Hilfe anwendungsorientierter Forschungsstudien und Produktprototypen werden Projekte mit Firmen aus Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern sowie Mexiko, Russland und den USA abgewickelt.

 

Universitätsklinikum Leipzig (Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie)

Die Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie ist am Universitätsklinikum Leipzig dem Department für Operative Medizin zugeordnet. Eine enge fachliche Zusammenarbeit besteht über die Grenzen des Departments hinaus mit allen im Neurobereich wichtigen klinischen Partnern. Das Leistungsspektrum für eine hervorragende Patientenbetreuung umfasst das gesamte Spektrum der Neurochirurgie, einschließlich der Kinder- und funktionellen Neurochirurgie sowie der neurochirurgischen Intensivtherapie. Spezialsprechstunden für ausgewählte Krankheitsbilder garantieren einen zumeist interdisziplinären Behandlungsansatz und erlauben eine Erweiterung der Beratungskompetenz. Sie dienen der differenzierten Behandlung und postoperativen Nachsorge für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige.

Die Forschungsinhalte der Neurochirurgie sind integraler Bestandteil der Forschungsinhalte des Innovationcenter Computer Assisted Surgery ICCAS, des medizinischen Neurozentrums und des profilbildenden Bereiches der Medizinischen Fakultät „Gehirn, Kognition und Sprache".  Die Vertretung des Fachs Neurochirurgie in den jeweiligen Bereichen und Zentren soll hierbei eine breite wissenschaftliche Arbeit und Entwicklung in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen, Einrichtungen und Instituten garantieren und die Bearbeitung von Forschungsschwerpunkten zum Inhalt haben. 

 

Assoziierte Partner

Klinikum Altenburger Land GmbH

Das Klinikum Altenburger Land ist ein Akutkrankenhaus mit Sitz in Altenburg sowie dem Standort Schmölln. Des Weiteren ist es ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Jena und Leipzig mit regionalem Versorgungsauftrag. Es besitzt eine eigenständigen neurologischen Intensivstation und eine überregional zertifizierte Stroke Unit. Die Klinik ist zudem spezialisiert auf die Therapie von Parkinson Patienten.

Copyright 2019 Fraunhofer IWU Dresden
|