Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

NETZWERK PERSONALISIERTE NEUROCHIRURGIE

ZEREPRO

Das Ziel des Netzwerke soll genau die Kriterien einer bedarfsgerechten patientennahen neurochirurgischen Forschung und Entwicklung erfüllen - dies auf der Grundlage der in der Folge beschriebenen Allianz aus klinischen, unternehmerischen Partnern sowie Forschungseinrichtungen. Die Etablierung eines solchen Netzwerkes wird somit zur logischen Konsequenz, die aus den Möglichkeiten einer immer stärkeren Vernetzung aus Mikroelektronik und - sensorik auf der einen Seite sowie dem Bedarf an neurologischer Restauration erlittener Defizite auf der anderen Seite erwachsen. Die gegenwärtig rasant wachsende Entwicklung auf dem Gebiet der 3D-Drucktechnik als eine Voraussetzung patientenspezifischer Versorgung stellt hierbei eine interessante Facette modernster Behandlungs- und Therapiestrategien dar. Zudem werden neue diagnostische Verfahren verfolgt, die es erlauben sollen, den Zustand des Gehirns zu beurteilen.

Konkret werden folgende Teilaspekte im zu gründenden Netzwerk Berücksichtigung und Bearbeitung finden, deren technologische Konzepte in vielerlei Hinsicht Alleinstellungsmerkmale bieten:

  • Patientenspezifische neurochirurgische Therapie
  • Einsatz der 3D-Speed-Printing Technologie sowie 3D-Druck von Hochleitungskunststoffen wie PEKK und PEEK für patientenspezifische Implantate und Vorrichtungen
  • Entwicklung von Hochpräzisions-Robotersystemen für die Tumortherapie
  • Entwicklung intelligenter neurochirurgischer Instrumente
  • Ultraschalldiagnostik für die Zustandsanalyse des Gehirns
  • Entwicklung von Systemen zum Einsatz der erweiterten Realität im OP für schonendes und präzises Operieren am Hirn
  • Einsatz sog. "Hightech-Textilien" zur Unterstützung der täglichen Bewegungsabläufe der Patienten  und Einsatz in der Rehabilitation

Das Leitbild des Kooperationsnetzwerkes umfasst langjährige neurochirurgische Erfahrungen sowie Erfahrungen in den jeweiligen technologischen Disziplinen, welche für die Realisierung erforderlich sind. Dabei nimmt die anwendergetriebene Entwicklung eine Schlüsselposition ein, die auf Erfahrungen in der individuellen Patientenbehandlung beruht.

Modulares Schädelroboter-System. Dieses soll sich automatisch justieren, um die präoperativ geplante Position anzufahren. Aufgrund der Wechsel-Module können verschiedene Aktionen durchgeführt werden (Bohren, Photodynamische Therapie, Biopsie, etc.)
Copyright 2019 Fraunhofer IWU Dresden
|